Textgrafik MoGugge

Leibniz Gymnasium Pirmasens, Teil 2

Mehr über das Leibniz-Gymnasium: Grundbildung, naturwissenschaftliche und musische Schwerpunkte, Sprachangebot und mehr

Ansicht Leibniz Gymnasium

Grundbildung - Förderung - Einstiegshilfen

Im Rahmen des Leibniz-LEKO (Lerntraining-Konzentrations-und Kommunikationstraining) erhalten unsere Fünftklässer in zwei extra Klassenleiterstunden pro Woche verstärkte Betreuung.

"Lernen lernen" bedeutet Methodentraining mit Themen wie Heftführung,  Hausaufgaben,  Lerntipps, Vorbereitung von Klassenarbeiten, Lesetechnik, Textbearbeitung, Präsentation u.s.w.

"Soziales Lernen" bedeutet die Vermittlung von gemeinschaftsbildenden Maßnahmen, das heißt Hilfe für das Kind beim Aufbau von sozialen Beziehungen in der neuen Klasse und bei der Bewältigung von Konflikten im Klassenverband. Hier greift auch das seit Jahren praktizierte Programm "PROPP" zur Primärprävention ein.
Zur Unterstützung des Aufbaus der neuen Klassengemeinschaften findet in den ersten Schulwochen ein Schullandheimaufenthalt statt.

Klassenpaten
Um den Schülern der 5. Klassen den Übergang zu erleichtern, gibt es am LGP Klassenpaten, die eine Streitschichterausbildung mitgemacht haben und die sich besonders um die Belange der neuen "Sextaner" kümmern. Sie helfen bei der Organisation von Klassenveranstaltungen, wie z.B. Wandertagen, Bastelnachmittagen und anderen Aktivitäten. In den ersten Schulwochen findet für alle 5. Klassen ein Kennenlerntag mit Eltern und Lehrer(inne)n auf einem Freizeitgelände bei Pirmasens statt.

Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt in Klasse 6

Schüler(innen) der 6. Klassen werden am Leibniz-Gymnasium mit einer Stunde zusätzlich in den Naturwissenschaften gefördert. Sie erhalten, von Lehrerteams betreut, Einblick in naturwissenschaftliche Fragestellungen, Inhalte und Arbeitstechniken, die in Schülerexperimenten und auf Exkursionen vermittelt werden.

Im Rahmen der Teilnahme an einem Modellversuch zur Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts ("Quiss-rp-II") war das LGP in den vergangenen Schuljahren eine von vier rheinland-pfälzischen Schulen, die innerhalb eines schulischen Netzwerkes neue Konzepte für einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt entwickelten und nun einsetzen und fortführen.

Musischer Schwerpunkt

Das Leibniz-Gymnasium ist für seine Qualität im musikalischen und insgesamt im musischen Bereich in weitem Umkreis bekannt; viele gelungene Musikveranstaltungen belegen dies.
Für interessierte Schülerinnen und Schüler gibt es viele Möglichkeiten der Förderung:

  • Unterstufenchor
  • großer Chor Kl. 8-13
  • Flöten-AG
  • Chor-AG für Ehemalige
  • Geigen-AG
  • Schulorchester
  • Vororchester
  • Theatergruppe

Sprachenangebot

Das Leibniz-Gymnasium fordert von jedem Schüler/jeder Schülerin zwei Pflichtfremdsprachen, wobei in der 5. Klasse mit Englisch oder Französisch als 1. Fremdsprache begonnen werden kann.

Französisch als 1. Fremdsprache bietet sich für diejenigen Schüler(innen) an, die von der Grundschule als besonders geeignet für das Gymnasium angesehen werden. Aufgrund seiner zwar anspruchsvollen, aber dennoch auch für Fünftklässer erlernbaren Grammatik stellt Französisch eine  Alternative zu Englisch dar, die den Vorzug hat, dass man eine sehr systematische Sprache erlernt, die den Zugang zu weiteren Fremdsprachen erleichtert.

So erreichen Schüler(innen), die Französisch in Klasse 5 gewählt haben, am Ende der 10. Klasse in Englisch nahezu das Niveau der Schüler(innen), die mit Englisch begonnen haben, ein Ziel, das bei umgekehrter Sprachenwahl meistens nicht erreicht wird.

Wurde in der 5. Klasse Französisch als 1. Fremdsprache gewählt, muss ab der 6. Klasse Englisch als 2. Fremdsprache gelernt werden. Wurde hingegen mit Englisch als 1. Fremdsprache begonnen, stehen ab der 6. Klasse sowohl Französisch als auch Latein als 2. Fremdsprache zur Wahl. Schüler(innen), die von der 6. bis einschließlich der 11. Klasse Latein als 2. Fremdsprache erlernen und deren Endnote mindestens "ausreichend" (05 Punkte) ist, erhalten das "Latinum".

Schüler(innen), die nach der 10. Klasse aus der Realschule oder IGS an ein Gymnasium wechseln und die in den Klassenstufen 7-10 nicht durchgehend am Unterricht in einer zweiten Pflichtfremdsprache teilgenommen haben, müssen in der Oberstufe eine neu einsetzende Fremdsprache belegen; diese wird mit 5 Wochenstunden unterrichtet, zählt aber nur als 3-stündiges Grundfach. Nicht an allen Gymnasien werden solche Kurse eingerichtet. Seit dem Schuljahr 2009/10 bietet das Leibniz-Gymnasium einen Grundkurs in Französisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse, der dann bis zum Abitur belegt werden kann.

Wahlunterricht in den Fremdsprachen und in Informatik
Ab der 9. Klasse haben interessierte Schüler(innen) die Möglichkeit, sich im Wahlunterricht für eine 3. Fremdsprache und/oder Informatik zu entscheiden. Zusätzlich zu den oben aufgeführten Sprachen wird zeitweise auch Spanisch angeboten. Auch wer auf dieser Klassenstufe mit Latein beginnt, kann noch das Latinum erwerben, sofern er das Fach bis zum Abitur beibehält.

Gesundheitsförderung am Leibniz-Gymnasium 

Seit 2003 nimmt die Schule am Projekt "Gesund leben lernen - Netzwerk Schulen Gesundheit 21" teil. Zielsetzung ist neben der Information über gesundes Leben, Handlungskompetenzen zu entwickeln und zu fördern, die zur Wiedererlangung und Erhaltung körperlicher, seelischer und sozialer Gesundheit beitragen können. Unsere Schule möchte sich als Lern- und Lebensort so gestalten, dass die Rahmenbedingungen gesundheitsfördernd sind.

Schulpartnerschaft mit Frankreich

Schüler(innen) der Klassenstufen 8 - 12 können an einem zweiwöchigen Aufenthalt in Gastfamilien auf der französischen Insel La Réunion (Indischer Ozean) teilnehmen. Dieser Schüleraustausch bietet die Möglichkeit, Land und Leute hautnah zu erleben, die Sprache anzuwenden und das französische Schulsystem kennen zu lernen. Der Gegenbesuch der französischen Gäste erfolgt jeweils im Frühjahr.

Außerunterrichtliche Angebote

Im Rahmen des Schulfahrtenprogramms wird in der 10. Klasse eine Fahrt innerhalb Deutschlands und in der Jahrgangsstufe 12 ins europäische Ausland angeboten.

Als Ausgleich für die geistigen Anstrengungen gehören vor allem sportliche und musikalische Aktivitäten zum Programm des Leibniz-Gymnasiums. Unsere Schulmannschaften haben in den letzten Jahren in vielen verschiedenen Sportarten Erfolge und Pokale errungen. Die alljährlichen Musikabende sind ein fester Bestandteil des Kulturprogrammes der Stadt Pirmasens.

Außerdem bietet das LGP den Schüler(innen)n, teilweise abhängig vom Alter, eine Reihe freiwilliger Arbeitsgemeinschaften an, die auch kulturelle und wissenschaftliche Bereiche erfassen. Die folgende Übersicht gibt einen Einblick in das Angebot:

Sport / Mathematik / Naturwissenschaften

  • Leichtathletik
  • Basketball
  • Mathematik-Wettbewerbe
  • Volleyball
  • Biologisch-chemische Untersuchungen
  • Fußball
  • Computer - AGs
  • Physikalische AGs, z.B. Elektronik
  •  Exkursionen

Fremdsprachen, Kultur

  • Spanisch, Russisch 
  • Orchester
  • Medien
  • Chor
  • Schülerzeitung
  • Instrumentalgruppen
  • Video
  • Theater

Die Schülerzeitung "Topf"
bietet den Schüler(innen)n die Möglichkeit, sich mit dem Schulleben und anderen junge Menschen interessierenden Themen unter fachkundiger journalistischer Anleitung auseinander zu setzen und mit verschiedenen Artikeln auch in der lokalen Presse präsent zu sein. Darüber hinaus erstellt die Schule in jedem Jahr auch einen Jahresbericht, der den Schüler(inne)n zu einem niedrigen Preis zum Kauf angeboten wird.

Leibniz Gymnasium Teil 1 (auf MoGugge)

Schulhomepage (extern)

 

<< zurück



Logo LPG

LPG Skulptur lesender Schueler

Leibnitz Gymnasium Gebäudeansicht

Wandbild LPG